Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Breitenfeld an der Rittschein
Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Breitenfeld an der Rittschein

Feuerlöscherüberprüfung 

Am Samstag den 23.11.2019, findet bei der FF Breitenfeld a.d.R. von 09:00 - 11:00 Uhr, eine Feuerlöscherüberprüfung statt

Grillparty der FF Breitenfeld

 

DEFIBRILATOR - neuer Standort

 

Der DEFI ist ab sofort beim Durchgang  zwischen der Volksschule

und dem Rüsthaus für den Notfall verfügbar.

 

 

 

 

 

Hochwasserschutz für den Löschbereich Breitenfeld

 

Sandsäcke können bei OBI Gerhard Heschl geordert werden - Tel. 0664 6274680

Sandsäcke leer - gratis, Sandsäcke gefüllt Euro 3,--/Stück  -  Bestellannahme bis Mitte Juni

 

 

 

Maibaum für unseren BM Thomas Urschler

 

Das Maibaumaufstellen hat bei der FF Breitenfeld  schon sehr lange Tradition.

Heuer haben die Kameraden als Dank für sein Engagement Herrn Thomas Urschler

mit einem Baum beehrt.

 

Herzlichen Dank an die Familie Urschler für die Bewirtung.

 

 

Atemschutzleistungsprüfung - Fachbereich Atemschutz A7

Die FF Breitenfeld a.d.R. und die FF Schützing nahmen mit je einem Atemschutztrupp am 23.3.2019 bei der Atemschutzleistungsprüfung der Bereichsfeuerwehrverbände Feldbach und Radkersburg in St. Peter am Ottersbach teil.

 

Die nicht als Wettkampf zu sehende Leistungsprüfung stellt dem Atemschutztrupp  in 5 Stationen Aufgaben, die in Teamarbeit und einer vorgegebenen Zeit erfüllt werden müssen. Die Stationen beinhalten eine theoretische Wissenabfrage, das Vorbereiten und das richtige Aufnehmen der ATemschutzgeräte, eine Menschenrettung im Zuges des Brandeinsatzes, einen Innenangriff (Zimmerbrand) sowie das Herstellen der Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräte.

 

Nach Wochen intensiver Vorbereitung meisterten die beiden motivierten Trupps die geforderten Aufgaben und schlossen die ASLP positiv ab. Mit Stolz wurden die angestrebten Abzeichen in Bronze bei der Schlusskundgebung in Empfang genommen.

 

 

 

 

FEUERWEHRBALL 

 

mit "Sepp und seinen Musikanten" am 9. Februar 2019 

 

im Breitenfelderhof

 

Die FF bedankt sich für Ihren Besuch beim FF Ball 2019.

 

Die Ballfotos finden Sie in der Gallerie

 

zu den Fotos

 

 

 

 

 

Das Kommando möchte sich bei allen Kameraden/Innen für ihren Einsatz unter Aufwendung ihrer Freizeit bedanken und um eine weitere gute Zusammenarbeit für 2019 bitten.

Danke auch an die Bevölkerung für die Unterstützung bei den Veranstaltungen, deren Reinerlös in die Anschaffung der benötigten Ausrüstung investiert wird.

Wir wünschen der Gemeindebevölkerung eine besinnliche Adventzeit, frohe Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2019!

 

>

 

FRIEDENSLICHTAKTION

Auch in diesem Jahr werden die Jugendlichen der FF-Breitenfeld am Vormittag des Hl. Abend das Friedenslicht aus Bethlehem zu Ihnen nach Hause bringen!

 

 

JUGEND

Feuerwehrnachwuchs gesucht:

 

Jugendliche ab dem vollendeten 10. Lebensjahr, die Abwechslung zum Schulalltag suchen und Interesse am Feuerwehrwesen zeigen, sind zum Schnuppern herzlich eingeladen. Bitte melde dich bei

 

HBI BRANDL Florian:   0664 511 84 03

OBI HESCHL Gerhard: 0664 627 46 80

LM MATZER Florian:   0664 110 57 14

 

 

 

 

 

 

 

Brandheiß im Brandhaus!

 

Im Rahmen der Atemschutz-Abschnittsübungen machten sich die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren des Abschnittes Riegersburg an zwei Terminen zu je drei Feuerwehren auf den Weg in das Brandhaus nach Lebring.

Hohlstrahlrohr, Schlauchmanagement, Zimmerbrand, Menschenrettung und Brandbekämpfung - das sind nur ein paar Schlagworte, welche die von der Feuerwehr Breitenfeld a.d.R. unter der Leitung der Abschnittsatemschutzbeauftragten BM Karlheinz Wagner und BM Benjamin Ohner ausgearbeitete Ausbildung und Übung beinhaltete.

Nach einer kurzen Einschulung in Form mehrerer Stationen ging es dann zum „Atemschutzeinsatz“ in ein mehrstöckiges Vollbetongebäude am Gelände der Feuerwehr- und Zivilschutzschule. In deren Räumen konnten verschiedene Szenarien wie die Suche nach Brandherden und vermissten Personen im dunklen und dichten Brandrauch sowie Gefahren eines Zimmerbrandes unter realen Bedingungen geübt und in weiterer Folge bekämpft werden. Die teilnehmenden Atemschutzgeräteträger konnten dabei Erlerntes sowie auch Altbewährtes umsetzen.

Die FF Breitenfeld a.d.R. bedankt sich mit ihren Übungsleitern recht herzlich bei den Kameraden sowie bei den Feuerwehren des Abschnittes 7 für die Teilnahme und das Mitwirken.

 

 

 

 

 

 

 

Heuer war ein arbeitsintensives Jahr für die steirischen Feuerwehren.

 

Zum Glück wurden wir bis auf kleinere Einsätze verschont. 

 

 

 

 

< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Breitenfeld